Das ist die “Juli-Baisse”

Empfindlich kühle Luft liegt über Mitteleuropa. Gestern, am 8. Juli, lagen die Höchstwerte in zürich um 15 Grad. Auch am 9. und 10. Juli wird es kaum wärmer. Dazu ist es trüb und regnerisch. Der Sommer macht Pause. Doch wie ungewöhnlich ist ein solch trüber und kühler Julistart eigentlich? 

Kälterückfälle gehören seit eh und je zum mitteleuropäischen Frühsommer und werden seit langer Zeit beobachtet. Im Volksmund wird ein Kaltlufteinbruch im Juni mit der Schafskälte in Verbindung gebracht. Diese bezeichnet einen Witterungsregelfall, welcher Mitte Juni, zur Zeit der Schafschur, nasskaltes Wetter aus Nordwesten bringt. Ein Witterungsregelfall, auch Singularität genannt, ist eine deutliche Abweichung vom klimatischen Jahresgang, welche regelmässig zu bestimmten Kalendertagen auftritt. Deshalb ist sie auch im Durchschnitt der langjährigen Messreihe nachweisbar.

Trübe und kühle Tage im Juli hingegen sind im Volksgedächtnis nicht vorhanden, obwohl  Kälterückfälle in der ersten Julihälfte in den letzten 30 Jahren sehr häufig beobachtet wurden. Es handelt sich um eine “Julitrübe” oder “Juli-Baisse”. Um die Juli-Baisse nachzuweisen, werfen wir einen Blick auf das Mittel der Tageshöchsttemperaturen in Zürich. Da an regnerischen, trüben Sommertagen vor allem die Nachmittagstemperaturen gedämpft werden, müsste in dieser Reihe die Juli-Baisse am besten ersichtlich sein. Tatsächlich ist zwischen 1987 und 2007  die Juli-Baisse deutlich nachweisbar (siehe Grafik).

sommerverlauf

Juli-Baisse

In früheren Jahren, wie auch heutzutage ist zwischen Ende Juni und anfangs Juli regelmässig mit sehr hohen Temperaturen zu rechnen. Diese Hitze wird dann aber häufig von einem erneuten, schwächeren Temperaturrückgang in der ersten Julidekade beendet, bevor sich der Hochsommer ab Mitte Juli endgültig durchsetzt. Während diese Juli-Baisse zwischen 1901 und 1960 nur schwach ausgeprägt war, gehört sie heutzutage zum Sommermuster. So müssen wir zwischen dem 2. und dem 11. Juli häufig mit einer spürbaren Abkühlung rechnen. Während die Schafskälte im Zuge der Klimaänderung verschwand, konnte sich die Juli-Baisse etablieren.

Hält sich der Sommer an den Fahrplan, soll es schon bald Hochsommer werden!

 

 

Das ist die “Juli-Baisse”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.